Aller guten Dinge sind drei

Aller guten Dinge sind drei

Wenn sich jetzt am Samstag unser Umzug nach Hof zum dritten Mal jährt, bin ich dort, wo wir hergekommen sind – im Ruhrgebiet. Gleichwohl werde ich auf den Jahrestag anstoßen. Das Schöne ist, dass ich das in Gesellschaft von Leuten tun kann, die alle schon hier waren und wissen, wovon ich rede.

„Aller guten Dinge sind drei“ weiterlesen

Dann wollen wir mal …

Dann wollen wir mal …

Jetzt habe ich schon länger hier nichts mehr geschrieben. Das soll sich mal wacker ändern im heute beginnenden Jahr 2020. Wenn ich so überlege, was ich in Hof in diesem Jahr wohl alles persönlich miterleben werde, dann fällt mir einiges ein.

Als Anwohnerin am Oberen Tor müsste ich ja die Umsetzung des Beleuchtungskonzeptes live mitverfolgen können. So es denn kommt. Die Neueröffnung des neuen technischen Rathauses werde ich als Nachbarin wohl auch erleben dürfen. Seit August 2018 beobachte ich die Entstehung des Baues von meinem Büro in der Bürgerstraße aus. Das war nicht immer schön – vor allem dann, wenn es sehr „laute“ Gewerke waren. Aber die sind zum Glück Geschichte.

Sehr gespannt bin ich auch, ob die Fototouren zustandekommen, die unsere Foto-Faktorei in Kooperation mit der Tourist-Info entwickelt hat. „Hofer Orte“ heißen die einzelnen Angebote, die bei der Tourist-Info zu buchen sind und die wir begleiten. Wir wären dann soweit.

Mal sehen, was sonst noch so kommt, über das sich zu berichten lohnt. Manches darf aber ruhig auch so bleiben, wie gut besuchte Konzerte des Kammerchores, mein „Logenplatz“ bei den Festumzügen, schöne Theateraufführungen, nette Begegnungen – gerne auch bei einem Hofer Bier – und alles, was das Leben in Hof sonst noch lebenswert macht.

Kamera ab, Kamera läuft

Kamera ab, Kamera läuft

Heute hatten wir außergewöhnlichen Besuch bei unserer Lost-Places-Tour in der alten Porzellanfabrik. Ein Team von RTL war da, um einen Beitrag über die Faszination von solchen Locations für Fotografen zu drehen – Interviews mit Teilnehmern, dem Mieter der Porzellanfabrik und mit uns von der Foto-Faktorei inklusive.

Nach zwei Stunden hatten sie alles „im Kasten“ und machten sich wieder auf den Rückweg nach München. Es war eine sehr entspannte Atmosphäre und ich bin schon sehr gespannt, was gesendet wird. Der Beitrag wird im „RTL Nachtjournal“ laufen. Der Sendetermin steht aber noch nicht fest.

Lustig wars

Lustig wars

Dass ich gerne Besuch habe, ist wahrscheinlich mittlerweile hinlänglich bekannt. Von Dienstag bis Donnerstag waren Ursula und Uli hier, die ich schon seit fast 30 Jahren kenne. Sie sind extra früher aus dem rheinischen Quadrath-Ichendorf aufgebrochen, um uns noch zu besuchen, bevor sie mit ihrer Doppelkopfrunde einige Tage in Bamberg verbringen.

„Lustig wars“ weiterlesen

Wie die Zeit vergeht

Wie die Zeit vergeht

Heute auf den Tag genau wohnen wir zwei Jahre in Hof. Und langweilig ist es uns bisher überhaupt nicht geworden. Unser zweites Jahr hier war ereignisreicher als es zu erwarten gewesen wäre. „Wie die Zeit vergeht“ weiterlesen

Jetzt kommen wir ganz groß raus – hoffentlich!

Jetzt kommen wir ganz groß raus – hoffentlich!

Gestern Nachmittag ist auf dem Blog „Stadt.Land.Hof“ ein langes, von der Redakteurin Dagmar Müller schön geschriebenes Porträt über unsere Foto-Faktorei und über uns zwei Hübschen, also Johni und mich, erschienen.

So viel ist noch nie über uns geschrieben worden. Dagmar hat sich so viel Mühe gemacht. Vielen lieben Dank! Wir erkennen uns zu 100 Prozent wieder. Und es ist schon ein bisschen komisch, sich selbst zitiert zu sehen. Früher legte ich als PR-Verantwortliche anderen Zitate in den Mund, und jetzt – als freie Mitarbeiterin der Frankenpost – gebe ich Zitate anderer wieder. Ist aber auch mal schön 😉

So, hier nun der Beitrag. Ihr könnt dazu was trinken – der Artikel ist wirklich schön lang mit vielen schönen Fotos.

Porträt über die Foto-Faktorei auf dem Blog „Stadt.Land.Hof“Porträt über die Foto-Faktorei auf dem Blog „Stadt.Land.Hof“

Einmal hoch hinaus

Einmal hoch hinaus

Jetzt wohnen wir schon fast zwei Jahre hier und haben doch schon einigen Überblick darüber, was hier in Hof so passiert. Heute habe ich mir aber mal buchstäblich selbigen verschafft. Das hatte aber doch so seine Tücken.

„Einmal hoch hinaus“ weiterlesen

Jetzt gehts los!

Jetzt gehts los!

Heute hatten wir eine ganz besondere Premiere: Wir waren zu unserer ersten offiziellen Fototour unserer Foto-Faktorei unterwegs. „Ein Traum in weiß: Der Fichtelsee im Winter“ – unser Ziel machte dem Titel unserer Tour alle Ehre und zeigte sich (fast) nur von seiner besten Seite.

WeiterleseN