Gelungener Auftritt zum Saisonende

Gelungener Auftritt zum Saisonende

Bad Alexandersbad wäre nicht mein bevorzugter Kurort gewesen, gab es doch dort die erste bayerische Kaltwasserheilanstalt, worauf der Ort schon noch ein bisschen stolz ist. Für mich, die ich kaltes Wasser verabscheue, hingegen ist es eine unschöne Vorstellung, die Kureinrichtungen zu nutzen. Obwohl wir im schönen „Festsaal Königin Luise“ des Alten Kurhauses durchaus Abkühlung hätten gebrauchen können.

„Gelungener Auftritt zum Saisonende“ weiterlesen

Metropole oder Kleinstadt?

Metropole oder Kleinstadt?

Heute war ich in Nürnberg. Ich fahre ja gerne hin, um mal wieder Großstadtluft zu schnuppern. Gleichzeitig ist es immer auch eine Möglichkeit, zu prüfen, ob das Leben in einer solchen Metropole oder zumindest einer deutlich größeren Stadt als Hof nicht vielleicht doch wieder schöner wäre.

„Metropole oder Kleinstadt?“ weiterlesen

Neue Freunde für Hof

Neue Freunde für Hof

Jetzt sind sie schon wieder weg – meine Freundinnen aus dem Ruhrgebiet. Es war so schön, sie hier zu haben. Sie können meine Begeisterung für Hof sehr gut verstehen, was mich natürlich sehr freut. „Exportiert“ haben sie auch etwas: Einen Begriff aus dem kulinarischen Hof, der es ihnen besonders angetan hatte.

„Neue Freunde für Hof“ weiterlesen

Levadas in Franken, Tapas in Sachsen

Levadas in Franken, Tapas in Sachsen

Gestern waren wir im Wellertal zwischen Selb und Hohenberg an der Eger. Dort schlängelt sich nicht nur sehr idyllisch die Eger entlang, sondern auch der Hirschsprungkanal. Und der hat Stellen, da kommt man sich vor wie an den Levadas auf Madeira. Das war eine perfekte Einstimmung auf unseren Tapas-Abend in Plauen. „Levadas in Franken, Tapas in Sachsen“ weiterlesen

Grünes Band ist immer gut

Grünes Band ist immer gut

Morgen ist ja mal wieder Feiertag. Das ist immer eine gute Gelegenheit, sich mal auf Streifzüge in die nähere Umgebung zu begeben. Das ist auch deshalb hochinteressant, weil einen die deutsch-deutsche Geschichte oft begleitet. Und seitdem wir in Hof sind, wird mir erst einmal richtig bewusst, was es bedeutete, im Zonenrandgebiet zu leben. Gut, dass diese Zeit vorbei ist und der ehemalige Todesstreifen heute buchstäblich eine „blühende Landschaft“ ist, die immer einen Ausflug wert ist.

„Grünes Band ist immer gut“ weiterlesen

Radfahren in Hof – da geht noch was

Radfahren in Hof – da geht noch was

Gestern sind wir zu unserer ersten Radtour aufgebrochen, seitdem wir hier sind. Unser Ziel war der Förmitzspeicher, einer der Stauseen, die man in und um Hof erradeln kann. Landschaftlich war es wunderschön, nicht so berauschend war allerdings an manchen Stellen die Beschaffenheit des Saaleradweges, den wir größtenteils gefahren sind. Da wünschte ich mich schon manchmal ins Münsterland zurück …

„Radfahren in Hof – da geht noch was“ weiterlesen

Gemeinsamkeiten

Gemeinsamkeiten

Beim Friseur erfährt man doch immer das Wichtigste. Das ist so, und das bleibt so. Bei meinem Plausch mit der Friseurin am Freitag bekam ich einen tollen Ausflugstipp nach Tschechien. Wir haben uns nicht lange bitten lassen und sind am Sonntag gleich mal nach Loket gefahren. Ich konnte dort sogar ein paar Verbindungen zu Hof herstellen.

„Gemeinsamkeiten“ weiterlesen

Geopfad ist Traumpfad

Geopfad ist Traumpfad

Gestern sind wir eimmal den neuen Geopfad in Hof komplett gelaufen. Ich muss den Initiatoren und den Verantwortlichen für die Streckenführung wirklich ein großes Kompliment machen. Der Geopfad ist ein Traumpfad.

„Geopfad ist Traumpfad“ weiterlesen

Hofer unterwegs

Hofer unterwegs

Elf Tage haben wir Hof den Rücken gekehrt und uns auf „große Fahrt“ begeben. Und weil wir aus Hof ja am schnellsten in Ostdeutschland sind und wir den Westen auch bereits sehr gut kennen, ging es also mal nicht an die Nordsee, sondern an die Ostsee – die ostdeutsche Ostsee.

„Hofer unterwegs“ weiterlesen