Jetzt gilt es!

Jetzt gilt es!

So, jetzt geht es los mit den Konzerten, an denen ich mitwirke. Heute Abend und am kommenden Samstag bin ich in Hof im Einsatz.

Heute ist es soweit und wir, d.h. die Michaeliskantorei, der Große Chor des Jean-Paul-Gymnasiums und die Hofer Symphoniker, führen in der Michaeliskirche um 19:30 Uhr das Jenkins-Requiem auf. Vor gut einer Stunde bin ich von der Generalprobe zurückgekommen. Die hat ganz gut geklappt, und ich denke, es wird ganz schön werden. Aber ich bezweifle, dass wir die Michaeliskirche voll bekommen werden. Sie hat 2.000 (!) Plätze. Da bin ich ja fast hinten rüber gefallen, als ich das heute erfahren habe.

Gut, dass wir das nächste Konzert hier in Hof – diesmal mit dem Euphonia-Frauenchor – „nur“ in der Kreuzkirche aufführen. Die ist meines Wissens nicht so groß. Das Konzert hat aber einen anderen Pferdefuß für mich persönlich. Man hatte es mir als Andacht zum 1. Advent „verkauft“, sodass ich mich bereit erklärt habe, die Alt-Solo-Stellen im Vivaldi-Magnificat, das wir unter anderem aufführen, zu singen. Und was muss ich heute sehen? Mein Name ist auf dem Plakat abgedruckt. Das gab es noch nie!

Hier ist der Beweis:

Das legt die Latte jetzt natürlich sehr hoch, damit ich mich nicht blamiere. Jetzt gilt es!

2 Gedanken zu „Jetzt gilt es!“

    1. Ok, ok. Ich tue mein Bestes. Parallel beschäftige ich mich natürlich mit dem Weihnachtsoratorium 😉 Freue mich schon darauf, mit Euch zu singen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.