Revival des Fernweh-Parks

Revival des Fernweh-Parks

Er war einmal in Hof – seit heute ist der Fernweh-Park in Oberkotzau zu finden. Richtig verstehen tue ich ihn nicht.

Es handelt sich beim Fernweh-Park um Ortsschilder aus aller Welt und lustige Ortsnamen aus Deutschland. Das ist das Augenfällige. Wir konnten beim Durchlaufen des Parcours mal prüfen, wo wir schon mal waren. Das waren in Deutschland einige Ziele, und auch mit Wales konnten wir dienen. Da wir aber weder jemals in den USA oder sonstwo in Übersee waren, fiel die „Ausbeute“ eher schmal aus.

Nicht verständlich waren mir die vielen Prominenten-Tafeln, die den Fernweh-Park grüßten und sein Motto „Signs of Fame“ unterstützen. Der Park will laut Wikipedia-Eintrag „als völkerverbindendes Friedensprojekt verstanden werden“. Das ist zwar schön, aber der tiefere Sinn hat sich mir nicht erschlossen, da keine erklärenden Tafeln die Präsentation begleiten.

Vielleicht bin ich damit aber auch alleine. Seht selbst, wie sich der Fernweh-Park darstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.