Volksfestalarm

Volksfestalarm

Ich habe, glaube ich, noch nie so viel Werbung für ein Volksfest beobachtet wie hier in Hof. Abgesehen von all‘ den Aktivitäten, die die Volksfestwirte auf Facebook veranstalten, machen auch die Geschäftsleute offensichtlich eifrig mit, und die Frankenpost lässt sich auch nicht lumpen … Mehr geht echt nicht. Aber die „echten Hofer“ kommen sowieso alle. Schließlich ist das 10-tägige Volksfest der Mega-Event hier in Hof.

Ich freue mich auf den Festumzug, der am Eröffnungs-Freitag in einer Woche stattfindet und genau an unserem Haus vorbeiführt. Das ist so, als wenn man beim Rosenmontagsumzug in Köln eine Wohnung am Hauptweg des Zuges hätte. Ich habe schon angefangen, Leute einzuladen – falls sie sich dafür interessieren.

Dann gehe ich noch zum Konzert des Gospelchores „Joy in Belief“ am Sonntagvormittag des ersten Volksfestsonntags, und einmal während der Volksfestzeit gehe ich mit Johni über den Festplatz. Mehr muss ich davon nicht haben. Ach, und das Feuerwerk gucken wir vielleicht noch. Das kommt darauf an, ob wir einen schönen Platz zum Gucken finden. Jetzt gucke ich erst einmal noch die ganzen Werbesachen an.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.