Hof ist schön

Hof ist schön

Ich gehe gerne durch unser Städtchen, wenn die Abendsonne noch scheint. Neulich schlenderten wir mal die Ludwigstraße hinunter, das Untere Tor und die Vorstadt entlang. Wir genossen den Blick über die Saale und folgten ihr bis zur Lessingstraße. Danach gingen wir durch den Klosterhof und über den Schlossplatz wieder zurück zum Oberen Tor.

Das Hofer Rathaus in der April-Abendsonne.

Jedes Mal bin ich begeistert von der historischen Bausubstanz, die wir haben. Nicht nur von der schön sanierten wie dem Hofer Rathaus oder den neuen Gebäuden der Volkshochschule Hofer Land, die ich unglaublich gelungen finde. Wenn tatsächlich das Püttner’sche Palais ebenfalls wieder hergerichtet werden sollte, wäre das ein großer Gewinn für die Ludwigstraße.

Auch der Gebäudekomplex rund ums Klostertor ist wunderschön. Und der Schlossplatz hat so schöne Gebäude, manche davon warten wohl schon lange auf eine Wiederbelebung. Besonders eines hat es mir da angetan. Leider steht es leer, wie so manch anderes im Biedermeierviertel. Schade drum!

Der gestrige Beitrag über die Saale und Hof im BR-Fernsehen in der Reihe „Bayern erleben“ (Stille Schönheit: Die Saale in Oberfranken) hat zudem gezeigt, welches Potenzial wir hier haben. Ganz tolle Bilder waren da zu sehen. Ich habe gestern die Vorankündigung fleißig verschickt in meinem Bekanntenkreis und tatsächlich überlegen sich doch manche, uns hier zu besuchen – und sogar „Wiederholungstäter“ sind dabei. Die schöne Landschaft ist ein Grund – die leckere Wurst ein anderer. Und wenn ich mal etwas korrigieren darf im einleitenden Text zum Video: der Wärschtlamo hat keinen „traditionellen Kupferofen“, sondern einen veritablen Messingkessel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.