Respekt für Pilgramsreuth

Respekt für Pilgramsreuth

Schön, dass wir Leute kennen, die breit interessiert sind. Damit kommen auch wir öfter in den Genuss echter Highlights. Wie gestern in Pilgramsreuth, das wir bisher nur als Ort mit sehenswerter Kirche kannten.

Das war gestern so ein Highlight – das Pilgramsreuther Pfarrscheunenkabarett. Man kann den Akteuren wirklich nur gratulieren für das, was sie da auf die Beine stellen. Selbstverfasste und gut gespielte Szenen, die das politische Geschehen rund um Pilgramsreuth, Rehau, in Bayern und auf Bundesebene witzig reflektieren, bildeten das rund zweistündige Programm. Allein das ist für ein „Laienkabarett“ schon eine enorme Leistung, wie ich finde. Den Spaß, den die Truppe selber hatte, wusste sie auch gut auf das Publikum zu übertragen.

Und die Location – tatsächlich eine alte Scheune mit ca. 100 Plätzen – ist dafür der perfekte Spielort. Zudem habe ich selten irgendwo Wurstbrötchen bekommen, die mit mindestens vier Scheiben unterschiedlicher Wurst belegt waren. Die Getränke hätten allerdings etwas kälter sein können …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.