Hof im Filmfieber

Hof im Filmfieber

Seit Wochen hat die Frankenpost ein schönes Thema – die Dreharbeiten für die Comedy-Serie „Arthurs Gesetz“ mit Jan Josef Liefers, Martina Gedeck und Nora Tschirner als Protagonisten.

Es wird an vielen Orten gedreht, u.a. in Marktredwitz, Helmbrechts, Selb – und natürlich darf Hof dabei auch nicht fehlen.

Wobei auffällig ist, dass in Hof immer nur in Kneipen gedreht wird. In keiner von beiden, die als Schauplatz dienen, waren wir schon. Weder in der „Linde“, wo im Januar gedreht wurde, noch im „Alten Bahnhof“, wo gerade alles auf den Kopf gestellt wird.

Und Hof zeigt sich ja wirklich sehr zugänglich für Anfragen dieser Art. Es wird sogar die Straße vor der Kneipe gesperrt, damit die ganze Entourage parken kann und kein Straßenlärm die Aufnahmen stört.

Und so sieht es dann auf der Poststraße vor dem „Alten Bahnhof“ momentan aus:

Die Schauspieler bekommt man allerdings nicht zu Gesicht – außer man ist Zeitungszustellerin.

Während der Dreharbeiten in der „Linde“ ist einer Zeitungszustellerin wohl früh am Morgen Jan Josef Liefers über den Weg gelaufen – bzw. sie hat ihn bis zu seinem Domizil, einem Wohnwagen, verfolgt und ihm ein Autogramm abgerungen – verewigt auf der aktuellen Ausgabe der Frankenpost, weil nichts anderes zur Hand war. Darüber stand ein großer Artikel mit Foto der glücklichen Autogrammjägerin in der Zeitung.

Solche Geschichten liebe ich ja – und die Frankenpost liebt es, solche Geschichten breitzutreten. Da weiß man halt noch, was die Menschen interessiert …

Frankenpost-Artikel: Autogramm von Liefers

Und wahrscheinlich bringt uns genau diese Zustellerin auch die Zeitung. Aber obwohl wir so gegen 6:00 Uhr die Zeitung reinholen: Sie ist dann doch noch früher unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.