Winterausflug

Winterausflug

Der Frankenwald ist bei Schnee wirklich sehr, sehr schön. Das haben wir heute bei unserem Ausflug zu den „Zwölf Aposteln“ hautnah erlebt. Und gemerkt, dass Wanderungen im Schnee tückisch sein können …

So sieht er aus, der Frankenwald bei Schnee:

Unser Ziel war das fränkische Stonehenge – jawohl, das gibt es. Es heißt aber nicht so, sondern „Die zwölf Apostel“ und sieht so aus:

„Die zwölf Apostel“ im Frankenwald bei Langenbach

Zwölf gesetzte Steine, über deren Bedeutung nur Vermutungen existieren. Denkbar ist eine ähnliche Bedeutung wie beim großen englischen Vorbild „Stonehenge“.

Eine Tafel fasst den Stand der Diskussion so zusammen:

 

Um die „Zwölf Apostel“ zu sehen, sind wir bei Schneetreiben durch den verschneiten Wald und über Schneeflächen gestapft. Die haben leider nicht immer gehalten und wir standen dann schon mal mit den Knöcheln, manchmal auch bis zu den Knien im Schnee. Wäre man leichter, wäre es einfacher gewesen …

Aber wir wollen nicht meckern. Denn wann hatten wir in den letzten Jahren schon mal die Möglichkeit, überhaupt eine Schneewanderung zu machen? Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht, und wir waren passend angezogen. Zu dem winterlichen Outfit gehört hier übrigens auch zwingend eine Mütze (die ich bisher so gut wie nie benutzte), und deshalb sehe ich derzeit draußen meistens so aus. Putzig, gell?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.