Mobilität für neue Aufgaben

Mobilität für neue Aufgaben

„Alles neu macht der Mai“ – so heißt es ja für gewöhnlich. Ich habe mich auf neue Aufgaben vorbereitet, die ab Januar auf mich warten. Ein geeignetes Auto gehört auch dazu …

Das ist er – der Schlüssel zu meinem neuen Auto. Schweren Herzens habe ich mich von meinem wunderbaren, weißen Peugeot 308 CC getrennt und ihn gegen einen Suzuki Swift Allrad „eingetauscht“. Er ist auch weiß, aber natürlich ein ganz anderer „Charakter“ als der Peugeot – vor allem schnee- und eistauglicher.

 

Das hat auch seinen Grund. Wenn ich jetzt ab Januar im „Nahen Osten“ arbeite, kann ich mir auch ein Auto aus dem Fernen Osten kaufen, habe ich mir gedacht.

Nein, Spaß beiseite. Fakt ist, dass ich ab Januar in Bad Elster im sächsischen Vogtland arbeiten werde, wo es noch etwas kälter und schneereicher ist oder sein kann als hier in Hof. Da schien es Johni und mir sinnvoller, ein passendes Auto dafür zu haben. Und das war die schnellste Abwicklung eines Autokaufes in unserem bisherigen Leben.

Am 27. November haben wir uns beim Suzuki-Händler Müller in Oberkotzau nach dem Preis für einen Suzuki Swift Allrad erkundigt und danach, was wir für den Peugeot noch bekommen würden. Das war vergleichsweise wenig, aber der Tipp, das Auto einmal von wir-kaufen-dein-auto.de bewerten zu lassen, hat sich letztendlich ausgezahlt. Am 28. November waren wir dort, und das Angebot war deutlich besser als das vom Autohaus. Am 29. November haben wir den Kaufvertrag für den Suzuki unterschrieben, am 1. Dezember den Peugeot abgemeldet und bei wir-kaufen-dein-auto.de auf dem Gelände stehen lassen.

Abschiedsfoto: Nach über acht Jahren überließen wir unseren geliebten Peugeot 308 CC wir-kaufen-dein-auto.de.

Und heute haben wir den Suzuki in Empfang genommen, angemeldet und einen ersten Ausflug gemacht – natürlich in die Himmelsrichtung, in die er bald täglich fahren wird: nach Osten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.